Politik? Fir Jiddereen!

Politik? Fir Jiddereen!

Politik? Fir Jiddereen!

Die Chambre des Députés, das Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse und das Zentrum fir politesch Bildung haben gemeinsam sechs Animationsfilme in luxemburgischer, deutscher und französischer Sprache ausgearbeitet. Sie richten sich an Kinder und Jugendliche, aber auch an ein erwachsenes Publikum, das mehr darüber erfahren möchte, wie die luxemburgische Demokratie funktioniert.

Zu jedem Film steht für Lehrer/-innen und Erzieher/-innen zusätzliches pädagogisches Begleitmaterial zum Download bereit. Diese zweisprachigen Hefte enthalten Hintergrundinformationen, einen Fragebogen zum Film sowie weitere Impulse um die Kinder und Jugendlichen zur Recherche, zum Diskutieren und zum Mitmachen anzuregen.

Luxemburg ist ein demokratischer Staat. Das bedeutet, dass die Entscheidungen beim Volk liegen. Demokratie ist eine Herrschaftsform, die auf Gewaltenteilung beruht und die die Grundrechte respektiert sowie freie Wahlen ermöglicht. Demokratien sind unterschiedlich organisiert. Demokratie ist aber nicht nur eine Herrschaftsform, sondern auch eine Gesellschafts- und Lebensform.

Alle 5 Jahre finden in Luxemburg Parlamentswahlen statt. Die wahlberechtigten Bürger/-innen wählen dabei 60 Abgeordnete, die Députés. Deshalb heißt das Parlament auch Abgeordnetenkammer, Chambre des Députés.

Gesetze sind Regeln, auf denen unsere Gesellschaft beruht. Sie ermöglichen ein gutes Zusammenleben und gelten für jeden. Beschlossen werden sie von den gewählten Vertretern/-innen, den Abgeordneten der Chambre des Députés.

Wahlen sind ein sehr wichtiges Mittel zur Mitbestimmung und unabdingbarer Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft. Im Vorfeld hat jede(r) Bürger/-in die Möglichkeit, sich genau über die Ideen und Positionen der einzelnen Parteien und Kandidaten/-innen zu informieren und sich zu überlegen, wer seine/ihre Interessen am besten vertritt. Seinen/Ihren politischen Willen drückt er/sie dann am Wahltag durch die Stimmabgabe aus.

Eine Demokratie lebt vom Engagement und der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Man spricht auch von Partizipation. Das bedeutet Teilnahme an den Entscheidungs- und Umsetzungsprozessen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten sich zu beteiligen.

Die Europäische Union ist ein freiwilliger Zusammenschluss demokratischer Staaten in Europa, die beschlossen haben, in verschiedenen Bereichen zusammenzuarbeiten. Sie ist im Laufe der Jahre gewachsen, ihre Mitglieder haben sich gemeinsame Regeln und Institutionen gegeben und sind Kompromisse eingegangen. Dies alles geschieht mit der Absicht, auf dem europäischen Kontinent Frieden und Wohlstand zu sichern.